Es ist nicht weit weg und doch etwas Neues, es ist ähnlich wie die Welt hier und dennoch ein kleines bisschen fremd und besitzt den Charme des Auslandes. Wovon die Rede ist? Von Dänemark, besser gesagt: Von der dänischen Nordsee, an der ich letztes Jahr Urlaub gemacht habe. Es gibt in dänemark ferienhäuser, die einfach wunderschön sind und deren Buchung nur einen Klick weit entfernt ist. Denn alles lässt sich ganz einfach über das Internet abwickeln.


Ich hätte nie gedacht, dass ich meine geliebt deutsche Ostsee einmal eintauschen gegen die Nordsee, noch dazu außerhalb Deutschlands. Denn ich liebe die Ostsee einfach – weil das Wasser immer da ist, die Strände irgendwie beschaulich und gemütlich sind, das Meer ruhiger… Die perfekte Kulisse zum Erholen eben.
In meiner Kindheit war mein Geschmack da tatsächlich ganz anders: Ich mochte es wild und das Meer möglichst rau, mit Wellen, auf denen man reiten konnte. Und Watt musste es auch geben, zum Sandburgenbauen und Herumrennen… In meiner Kindheit erinnere ich mich deshalb aber auch so gut wie nur an Aufenthalte an der Nordsee mit meinen Eltern, meinem Onkel und meiner Tante, Cousinen und Cousins – das war einfach nur super und unvergesslich schön 🙂 Vielleicht möchte ich deshalb jetzt die Nordsee noch einmal neu entdecken – und genau das tat ich letztes Jahr in Dänemark.

Ich mietete mir ein Ferienhaus in Hennestrand an der dänischen Nordsee. Natürlich hätte ich auch an die deutsche Nordseeküste fahren können, aber etwas Neues zu entdecken schadet doch nie. Deshalb ging es ab nach Dänemark und dort fand ich, ich weiß noch, wie witzig ich das fand, genau die Nordsee aus meiner Erinnerung vor. Genauso schön und wild und frisch und einfach wie in meiner Kindheit. Hier konnte ich jetzt ungestört Energie aufsaugen, durchs Watt wandern und meine Kindheit noch einmal aufleben lassen.